Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.


Link zum Fest 2022 unter dem Motto "Heitere Fahne" - scho 140 Johr! 



 


Generalversammlung Musikgesellschaft Geuensee 2021

Anlässlich der GV blickt die Musikgesellschaft auf ein aussergewöhnliches Vereinsjahr zurück. Gemeinsam wird über die Zukunft diskutiert. Die Jubiläumsfeierlichkeiten und die Einweihung der neuen Fahne verschieben sich auf den Herbst 2022.

Am Samstag, 11. September 2021, fand die 141. ordentliche Generalversammlung der Musikgesellschaft Geuensee im Gemeindesaal statt. Infolge Corona musste die GV vom Januar auf den Herbst verschoben werden. Nach einem feinen Nachtessen durfte Präsident Pirmin Schmidlin 26 Aktivmitglieder, den Dirigenten Reto Tschopp, einen Jungmusikanten und vier Ehrenmitglieder begrüssen. Die Versammelten blickten gemeinsam auf ein aussergewöhnliches Vereinsjahr 2020 zurück. Alle Anlässe wie Jahres- und Adventskonzert, Bundesfeier, Quartier- und Gratulationsständchen sowie der Bauernbrunch mussten leider abgesagt werden. Die kirchlichen Anlässe wie die Firmung, die Erstkommunion und Fronleichnam konnte in Zeiten der Pandemie dank dem Quartett und einer Kleinformation trotzdem musikalisch umrahmt werden. Der Dirigent Reto Tschopp wurde mit grossem Applaus für ein weiteres Jahr verpflichtet. Ebenfalls wurde der Vize-Dirigent Daniel Muff in seinem Amt bestätigt. Den Einsitz in der Musikkommission von Stefan Egli übernimmt nun Manuel Bremgartner. Neu im Vorstand vertreten sind Silvia Bucheli und Marianne Hodel. Sie übernehmen gemeinsam das Amt der Aktuarin von Sarah Wyss. Ferdinand Schmidlin sen. trat nach 51 Jahren aus dem Verein zurück. Sein Wunsch war es, dass die neue Fahne durch seinen Nachfolger eingeweiht wird. Für den grossen geleisteten Einsatz durfte Ferdinand sen. ein schönes Präsent entgegennehmen. Silvia Bucheli und Marianne Hodel wurden für 35 Jahre und Pius Egli für 30 Jahre aktives Musizieren geehrt. Peter Anderhub und Martin Häfliger wurde zu zehn Jahren Vereinszugehörigkeit gratuliert. Das OK der 140-Jahr-Feier mit Fahnenweihe orientierte über den Stand der Vorbereitungsarbeiten. Das Fest wurde auf den 30. September und 1. Oktober 2022 verschoben. Die Fahnenweihe findet am Freitag und der Dorfabend am Samstag statt. Eine Projektgruppe wurde aus Mitgliedern des Vorstandes und der Musikkommission gebildet, mit dem Ziel sich mit der Zukunft des Vereins und dessen Weiterentwicklung auseinanderzusetzen. Im Rahmen der GV präsentierte diese Gruppe die Resultate einer Mitgliederumfrage bezüglich des Vereins sowie die aktuellen Arbeiten am Projekt „Vision 2030 MGG“. Gemeinsam wird erarbeitet, wie die Musikgesellschaft Geuensee auch künftig ein attraktiver Dorfverein, mit genügend Mitgliedern und einem spannenden musikalischen und gesellschaftlichen Programm sein kann. Gemütliche Stimmung und ein feines Dessertbuffet rundeten die Generalversammlung ab. Für das Rahmenprogramm zeichnete sich der Vorstand verantwortlich. 

10 Jahre MGG:
Peter Amstutz und Martin Häfliger

30 Jahre MGG:
Pius Egli

51 Jahre MGG:
Ferdinand Schmidlin sen.

35 Jahre MGG:
Marianne Hodel und Silvia Bucheli

Projektgruppe Vision 2030 MGG





Jubiläumsgeneralversammlung Musikgesellschaft Geuensee 2020


Der Dorfverein feiert im November 2020 das 140 Jahr Jubiläum und schafft sich als Geburtstagsgeschenk die fünfte Vereinsfahne an.

Am Freitag, 31. Januar 2020, fand die 140. ordentliche Generalversammlung der Musikgesellschaft Geuensee in der Chämihütte statt. Nach einem feinen Nachtessen durfte Präsident Pirmin Schmidlin 24 Aktivmitglieder, den Dirigenten Reto Tschopp, zwei Jungmusikanten und fünf Ehrenmitglieder begrüssen. Die Versammelten blickten gemeinsam auf ein erfolgreiches Vereinsjahr 2019 zurück. Es war vor allem mit Anlässen wie dem Jahres- und Adventskonzert, der Veteranenehrung in Altishofen, dem Berner Kantonal Musikfest in Thun, der Bundesfeier, den Quartier- und Gratulationsständchen sowie dem Bauernbrunch geprägt. An rund 80 Zusammenkünften trafen sich die Musikantinnen und Musikanten. Sandra Albisser und Simon Müller starten ihr Probejahr und wurden herzlich im Verein willkommen geheissen. Beim Probenbesuch glänzten Ruedi Schaffer und Josef Schwelger mit keiner fehlenden Probe, Peter Anderhub und Kaspar Egli mit nur einer und Sandra Vogel mit zwei Absenzen. Der Dirigent Reto Tschopp wurde mit grossem Applaus für ein weiteres Jahr verpflichtet. Ebenfalls wurde der Vize-Dirigent Daniel Muff in seinem Amt bestätigt. Er trat aus der Musikkommission zurück. Neu nimmt Erika Stutz Einsitz in dieser Kommission. Manuel Bremgartner trat nach 10 Jahren aus dem Vorstand. Martin Häfliger wurde zu dessen Nachfolger gewählt. Die restlichen Mitglieder, unter dem Präsidium von Pirmin Schmidlin, wurden für eine weitere Amtsperiode mit grossem Applaus wiedergewählt. Am 05. Juni 2020 werden am Luzerner Kant. Musikfest in Emmen Ferdinand Schmidlin sen. für 50 Jahre, Richard Bucheli für 35 Jahre und Ferdinand Schmidlin jun. für 30 Jahre aktives Musizieren geehrt. Susanne Müller und Erika Stutz wurden für 20 Jahre und Sarah Wyss für 10 Jahre Vereinszugehörigkeit gratuliert. Alle Musikanten und Musikantinnen durften ein schönes Präsent in Empfang nehmen. Am 6. und 7. November findet die 140-Jahr-Feier mit Fahnenweihe statt. Das OK orientierte über den Stand der Vorbereitungsarbeiten. Die Fahnenweihe findet am Freitag und der Dorfabend findet am Samstag statt. Gemütliche Stimmung und ein feines Dessertbuffet rundeten die erfolgreiche Jubiläums-GV ab. Für das Rahmenprogramm zeichneten sich das Repiano, Solo- und 3. Cornet-Register verantwortlich.

Neues und altes Vorstandsmitglied
v.l. Martin Häfliger, Manuel Bremgartner

Veteranen MG Geuensee 
v.l. Ferdinand Schmidlin jun., Ferdinand Schmidlin sen., Richard Bucheli

20 Jahre aktiv MG Geuensee 
v.l. Susanne Müller, Erika Stutz





Brunch 2019 auf dem Eschenhof in Geuensee

Am Sonntag, 18. August 2019, kamen über 300 Gäste zum traditionellen Bauernbrunch auf den Hof der Familie Schmidlin. Die Musikantinnen und Musikanten der Musikgesellschaft Geuensee setzten alles daran, die Besucherinnen und Besucher mit frischen und selbst gemachten Produkten zu verwöhnen.

Bei sonnigem Wetter genoss die grosse Gästeschar die frisch gebackenen Zöpfe, Gipfeli, diversen Brote, die selbst gemachten Konfitüren und wunderbar dekorierten Käse- und Fleischplatten, den Honig, das aus frischen Früchten und Joghurt à-la-minute hergestellte Birchermüesli, die vor Ort gebratene Rösti, Speck und Spiegeleier. Dazu wurde man mit einem feinen Kaffee, einer Milch und Saft gestärkt. Fast das gesamte Sortiment wurde vor Ort hergestellt. Auch die Eier, die Kartoffeln, der Honig sowie die Milch stammten direkt von Geuenseer Bäuerinnen und Bauern. Am Brunch wurde geschlemmt, lebhaft diskutiert und zu lüpfiger Musik der Bergmusik Kulmerau geschaukelt.

Die Kinder waren beim Ponyreiten, in der Hüpfburg, im riesigen Sandkasten, beim Kinderspielecken oder bei der Bauernhofbesichtigung aktiv und zufrieden.

Die Zeit ging schnell vorbei und die eine oder andere Person liess es sich nicht nehmen, mit dem Fahrrad anlässlich des SlowUp, noch schnell mal um den See zu fahren.

Der Brunch auf dem Eschenhof ist und bleibt für Jung und Alt ein wichtiger Dorfanlass für die Geuenseerinnen und Geuenseer.